UB

Wir sind eine technisch-wissenschaftlich orientierte Gruppe mit 4 Hauptgebieten:

BandMetallische Gläser als Aktivfolie
AFM TipSondenmikroskopie im Nanotech Service Lab
MehrfachprobentellerKonstruktion & Apparatebau
AusstellungenAusstellungen & Öffentlichkeit

 

Suprazug

Supraleitende Magnetschwebebahn:

Supraleiter sind Materialien, deren elektrischer Widerstand beim Unterschreiten einer Sprungtemperatur auf Null fällt. In diesem Zustand kann ein externes Magnetfeld nicht in das Innere des Materials gelangen (Meißner-Ochsenfeld-Effekt).

Die Sprungtemperatur ist materialabhängig niedrig bis sehr niedrig und sinkt in Magnetfeldern weiter ab. Anders ausgedrückt verträgt ein Supraleiter umso höhere Felder, je niedriger die Temperatur ist. Unterhalb der kritischen Feldstärke dringt das Feld nur etwa 100 nm weit in das Material ein. In dieser dünnen Schicht fließen Ströme, die das äußere Feld kompensieren. Tiefere Schichten sind feld- und stromfrei. Dieses „Herausdrängen“ des Magnetfeldes ist unabhängig davon, ob die Probe bereits vor dem Einschalten des Magnetfeldes supraleitend war oder erst nach dem Einschalten des Magnetfeldes supraleitend gemacht wurde. Durch diesen Effekt kann eine supraleitende Probe im Magnetfeld zum Schweben gebracht werden.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Supraleiter

Video zu Supra-Gleiter: Video (51MB)

 

Letzte Aktualisierung: 18.04.2016